MATCHMOBILE – Multimodal Trip Chains from Mobile Phones

Verkehrsgeschehen & Mobilitätsbedürfnisse –

Ziel des Projektes ist die Erforschung und Entwicklung eines Verfahrens zur umfassenden Abbildung des Verkehrsgeschehens und der Mobilitätsbedürfnisse der Bevölkerung aus anonymisierten Mobilfunkdaten im Großraum Wien. Dazu erfolgt die Kombination bisher entwickelter Verfahren im öffentlichen Verkehr und im motorisierten Individualverkehr zur Erzeugung multimodaler Wegeketten mit Information zum Verkehrsmittel- und Routenwahlverhalten im Tages- und Wochenverlauf. Über die Verknüpfung mit Strukturgrößen – wie beispielsweise Einwohner, Arbeits- und Ausbildungsplätze – können zusätzlich Informationen zu den Aktivitäten am Ausgangs- und Zielort jedes Weges gewonnen werden. Zwecks Test und Darstellung der Qualität der geschaffenen Mobilitätsmuster wird anschließend eine Potenzial- und Standortanalyse für “Park & Ride” beispielhaft für den Südkorridor von Wien erarbeitet.

Auftraggeber

Projektpartner: Wiener Linien GmbH & Co KG, AIT Austrian Institute of Technology GmbH & FTW Forschungszentrum Telekommunikation Wien GmbH
Förderstelle: Förderung aus dem FTI-Innovationsfond der Wiener Stadtwerke

Ort

Graz und Wien

Leistungen TRAFILITY

Projektmanagement und Dissemination
Multimodale Verkehrsmodellierung inklusive verkehrsträgerübergreifender Wege im Großraum Wien
Wegeerkennung und Aktivitätenzuordnung
Anwendungsbeispiel Potenzial- und Standortanalyse Park& Ride